Forschung im Studiengang

Für die Aufgaben der Forschung und Entwicklung kann eine Vielzahl von Laboren der Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Online-Medien-Mangement (z.B. das Media Business Performance Lab, das Corporate Communication Lab oder das Online Media Lab) und mit der Hochschule verbundene Einrichtungen (z.B. Institut für Business Intelligence) genutzt werden.

Die Forschungsaktivitäten der Studiengänge Online-Medien-Management und Wirtschaftsinformatik bündeln sich in folgenden Forschungsschwerpunkten:

  • Das Institut für Kreativwirtschaft 
    beschäftigt sich mit der Erforschung der ökonomischen Entwicklung, der Förderung und den Erfolgsfaktoren der Kreativwirtschaft und ihrer einzelnen Branchen bzw. Sektoren.
    Übersicht abgeschlossener und laufender Projekte:
    • Kreativwirtschaft im Ländlichen Raum: Situationsbeschreibung und Entwicklungsperspektiven
    • „KuMo“ Kundenmonitoring in der Kreativwirtschaft
    • everlab: Innovationslabor für Verlagsprodukte und Mediendienstleistungen in der Region Stuttgart
    • Trendbarometer »Kreativwirtschaft Baden-Württemberg«
  • Die Netzökonomie ist ein Forschungsschwerpunkt im Rahmen des Institus für Kreativwirtschaft und beschäftigt sich mit den Trends im Internet aus ökonomischer Sicht.
    Es werden die Optionen von neuen Geschäftsmodellen im Kontext von Social Media, Cloud Computing, Augmented Reality und neuer Marktforschung analysiert. Hierbei werden darüber hinaus praxisnah z. B. Konzepte erstellt und konkrete Strategieempfehlungen sowie digitale Produkte marktgerecht entwickelt.
    Projektauswahl:
    • Convergence and Business Models: Innovations in Daily Newspaper Economy.
      Cases of Russia, Finland, Germany and Austria.
    • Cloud Unified Communication. Neue Kommunikationsformen in der Cloud.
      Akustische Kartographie. Grundlagenforschung zur Sonifikation von Geoinformationen in digitalen
      Karten.
    • Der moderne Odysseus. Anforderungen an Führungskräfte in netzwerkorientierten Wertschöpfungsstrukturen.

  • Business Process- & IT-Engineering
    befasst sich mit der integrativen Konzeption, Modellierung und Abbildung von Geschäftsprozessen, der zugrundeliegenden IT-Systeme sowie der verursachergerechten Leistungsverrechnung.

  • Kooperationstechnologie & Semantic Web
    Das Gebiet der Kooperationstechnologie umfasst sog. Groupware und interoperable Systeme: Groupware dient der Unterstützung sämtlicher Aspekte der computerunterstützten Zusammenarbeit. Unter interoperablen Systemen versteht man das Zusammenwirken von Software-Systemen untereinander.

  • Software Engineering
    Software Engineering umfasst sämtliche Aktivitäten, die den Lebenszyklus von Software betreffen. Dies beginnt etwa bei der systematischen Erhebung von Anforderungen an Software und zieht sich bis hin zur Wartung oder Migration zu Nachfolgesystemen.

  • Innovatives Lehrprojekt "ANAK"
    Mit dem Forschungsprojekt „Anak - Anders ankommen" will der Studiengang neue Wege in der Einstiegsphase des Studiums testen. Studienanfänger sollen aktiv Lernen lernen, im Austausch mit anderen Studierenden und ohne Frontalunterricht. Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Programms „Willkommen in der Wissenschaft". Damit unterstützt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg innovative Lehrkonzepte.