Business Intelligence @ HdM

Prof. Dr. Lehmann (Foto: E. Messerschmidt)

Die Hochschule der Medien baut ihr englischsprachiges Angebot aus. Auch der Studiengang Wirtschaftsinformatik und digitale Medien beteiligt sich mit einer Online-Lehrplattform, der "BI Academy". In dieser können nicht nur die WI-Studierenden, sondern auch Studierende an unseren Partnerhochschulen Online-Kurse und Fallstudien zu Themen wie z. B. Data Mining oder Datenanalyse bearbeiten.

 

„BI Academy“ rüstet sich für weltweiten Rollout.

Alle WI-Studierenden können die Fallstudien der „Business Intelligence Academy“ nun auch mit anderen Studierenden an internationalen Hochschulen teilen und die Kurse an anderen Partner-Hochschulen weltweit besuchen.

 

Das Projekt des Studiengangs „Wirtschaftsinformatik und Digitale Medien“, die „BI Academy“, hat eine Förderung des Wissenschaftsministeriums Baden-Württemberg erhalten. Im Rahmen des Ausbauprogramms 2012 erhielt die Online-Plattform Mittel aus der Ausschreibung zum Ausbau fremdsprachlicher Lehrangebote an Baden-Württembergischen Hochschulen.

 

Jetzt haben wir die Möglichkeit, die ‚BI Academy‘ an der HdM Stuttgart auszubauen und ein stabiles Betriebskonzept zu entwickeln“, freut sich Projektleiter Prof. Dr. Peter Lehmann. Damit kann er seine Idee umsetzen, die Lehrplattform nicht nur für HdM-Studierenden zu nutzen, sondern auch den vielen interessierten Partnerhochschulen zur Verfügung zu stellen. „Bislang musste ich alle Hochschule abweisen“, so Prof. Lehmann, „da wir nicht über die Ressourcen verfügen, um den Betrieb einer solchen Plattform für so viele Hochschulen zu gewährleisten.“

 

Aktuell verfügt die „BI Academy“ über mehrere Online-Kurse zu Themen wie Online-Datenanalyse, Multi-Dimensionale Modellierung, Data Mining, BI-basierte Unternehmensplanung und Data-Warehouse-Architektur. Die englisch-sprachigen Kurse ermöglichen es den Studierenden, die in den Vorlesungen vermittelten, theoretischen Ansätze und Methoden in den praxisorientieren Online-Kursen zu vertiefen. Ein wichtiger Bestandteil in der Vermittlung von Business Intelligence, wie Prof. Lehmann weiß. „Eine Untersuchung von Barbara Wixom aus den USA über das Vermitteln von BI-Wissen aus den Jahren 2010, 2011 und 2012 an weltweit über 300 Hochschulen ergab, dass das Hauptproblem in der Bereitstellung von Daten und geeigneten, praxisnahen Fallstudien liegt.“, so Peter Lehmann. Hier setzt die BI Academy an und bietet den Studierenden mit praxisnahen Fallstudien eine fundierte Ausbildung im Bereich Business Intelligence an.

 

Das didaktische Konzept beginnt mit „geführtem Lernen“. Leider bedarf es einiger „Klick-Anleitungen“, um die Grundlagen der Nutzung der BI-Software effizient und effektiv zu lehren, zumal viele Übungen nur wöchentlich stattfinden und ein Einstieg in die Thematik schnell gefunden werden muss. In weiteren Modulen wird das geführte Lernen auf “Hilfestellungen“ reduziert. Die Unterlagen dienen lediglich als „roter Faden“. Alle Entwicklungsschritte müssen nun von den Studierenden selbständig durchgeführt werden.

 

Die Ausbildung mündet schließlich in ein Strategiespiel, bei dem studentische Teams einen Bike-Shop in einer vorgegebenen Stadt eröffnen müssen. Was zunächst „easy“ erscheint, wird mit zunehmendem Spielverlauf immer schwieriger.  Ereignisse stören die Geschäftsprozesse, ein Wettbewerb setzt ein. Nun müssen BI-Werkzeuge eingesetzt werden, um die Entscheidungen herbeizuführen.  Gewinner ist, wer am Ende den meisten Gewinn erzielt.

 

Als Belohnung für die anspruchsvolle Ausbildung steht am Ende die Zertifizierung zum „Business Intelligence Junior Architect“. Diese Zertifizierung wird von vielen Unternehmen als wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Bewerbung angesehen.

 

Als technologische Plattform werden zur Zeit der Microsoft SQL Server 2012 und Microsoft Office 2013 eingesetzt. „Die stabile technische Infrastruktur, die gewohnte Windows- und Office-Benutzeroberfläche, der einfache Zugang zur Microsoft Software und die Unterstützung durch Microsoft Deutschland in Problemfällen“, sind wichtige Gründe, die entscheidend für den Einsatz von Microsoft BI waren.

 

Mit der Öffnung der BI Academy für die weltweit verteilten Partner muss allerdings auch die Leistungsfähigkeit und die Betriebssicherheit der Plattform gewährleistet werden. Hierfür sollen nun die Mittel eingesetzt werden.

 

Einen schönen Nebeneffekt sieht Peter Lehmann auch in der Einbindung der Partnerhochschulen des Studiengangs. „Die Studierenden unserer Partner können sich so auch optimal auf ein Auslandssemester an der HdM vorbereiten. Sie erhalten Einblick in unsere BI-Sicht und können teilweise schon virtuell Kontakt zu HdM-Studierenden aufnehmen, mit denen sie dann später reale Vorlesungen in Stuttgart besuchen werden.“ Der englisch-sprachige Minor des Studiengangs „Management Information Systems“ stellt eine gute Ergänzung zu den Angeboten der BI Academy dar und fügt sich somit sehr gut in die internationale Strategie des Studiengangs ein.

 

Und wie geht es nun weiter?

 

Pläne zum weiteren Ausbau der Plattform hat Prof. Lehmann längst. Noch fehlen Kurse zu Themen wie Analytisches Customer Relationship Management, Big-Data-Anwendungen, Cloud-Computing und Predictive Analytics. Die Einbindung von „Learning analytics“, das Thema der Forschungsarbeit der Doktorandin Waranya Poonnawat, steht ebenso auf der Agenda wie den weltweiten Rollout der Zertifizierungskurse als Weiterbildungsmaßnahme für Absolventen. Hinzu kommen eine Jobbörse und eine Möglichkeit von Firmen, die BI-Academy finanziell zu unterstützen.

 

Die nächsten Schritte sind Workshops, zunächst für Professoren, bei Partnerhochschulen in Finnland und Spanien im September. Auch Anfragen aus Indien (über 50 Universitäten!) und Thailand liegen bereits vor.

 

Im November wird die BI Academy im Rahmen einer Konferenz zeitgleich mit dem „International Day“ der HdM einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Kontakt

Prof. Dr. Peter Lehmann
lehmann@hdm-stuttgart.de

Weitere Infos

BI Academy: www.bi-academy.eu

Zurück

Sonstige News

Aktueller Hinweis zum Semesterbeginn

Aufgrund der ständigen Zunahme der Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen wird, dem...

Weiterlesen …

WI-Absolventen: Eine ausgezeichnete Bachelorthesis

Wir freuen uns sehr, dass Malte Grosse, der im Sommer 2019 seinen WI-Bachelor...

Weiterlesen …

WI International: BI Wintergames 2020

Dass man Wissen, das man sich aktiv und erlebbar erarbeitet, besser und nachhaltiger behält, ist bekannt. Wie...

Weiterlesen …