Netzökonomie am Institut für Kreativwirtschaft

Forschungsschwerpunkt Netzökonomie

Inhalt

In einer Netzökonomie vernetzen Netzeffektgüter zunehmend die heutige Wirtschaft. Neben der Versorgungs‐ und Verkehrsindustrie ist vor allem in der Kreativwirtschaft die Kenntnis über die Existenz und Wirkungsweise von Netzeffekten relevant. In modernen Netzwerk‐Unternehmen werden digitale Produkte und die Integration der Digitalisierung in die klassischen Wertschöpfungsprozesse immer bedeutender. Die Grundlagen und Auswirkungen neuer digitaler Wertschöpfungsstrukturen und damit verbundene veränderte Distributions‐ bzw. Kommunikationsoptionen – letztlich verknüpft mit der Messung ihrer Effizienz und Effektivität – sind die Grundlagen des Forschungsschwerpunktes Netzökonomie.

Ziel

Inhaltlicher Schwerpunkt sind Trends im Internet aus ökonomischer Sicht. Die Entwicklungen der Online‐Werbung, im E‐Commerce, der App‐Ökonomie und Social Media werden analysiert, die Verläufe des Medienwandels durch technische und gesellschaftliche Veränderungen strukturiert. Es werden die Optionen von neuen Geschäftsmodellen im Kontext von Social Media, Cloud Computing, Augmented Reality und neuer Marktforschung analysiert. Hierbei werden darüber hinaus praxisnah z. B. Konzepte erstellt und konkrete Strategieempfehlungen sowie digitale Produkte marktgerecht entwickelt.

Aktuelle Projekte

  • Convergence and Business Models: Innovations in Daily Newspaper Economy. Cases of Russia, Finland, Germany and Austria.
  • Cloud Unified Communication. Neue Kommunikationsformen in der Cloud.
  • Akustische Kartographie. Grundlagenforschung zur Sonifikation von Geoinformationen in digitalen Karten.
  • Der moderne Odysseus. Anforderungen an Führungskräfte in netzwerkorientierten Wertschöpfungsstrukturen.

Informationen und Kontakt

Prof. Dr. Mike Friedrichsen
Professor für Media Economics and Media Innovation 
friedrichsen@hdm-stuttgart.de

Institut für Kreativwirtschaft

Prof. Dr. Mike Friedrichsen

Zurück

Sonstige News

WI-Absolventen: Eine ausgezeichnete Bachelorthesis

Wir freuen uns sehr, dass Malte Grosse, der im Sommer 2019 seinen WI-Bachelor...

Weiterlesen …

WI International: BI Wintergames 2020

Dass man Wissen, das man sich aktiv und erlebbar erarbeitet, besser und nachhaltiger behält, ist bekannt. Wie...

Weiterlesen …

WI Studium: WI einer der beliebtesten Studiengänge an der HdM

Das Hochschulbewertungsportal "StudyCheck.de" hat die zehn beliebtesten Hochschulen 2020 gekürt. Die Hochschule der Medien landet mit 4,2...

Weiterlesen …