WI Studium: Ein Blick in die Zukunft

Einen Blick in die Zukunft der digitalen Transformation des Jahres 2028 wagten zwölf Studierende aus dem 6. und 7. Fachsemester des WI Studiengangs im Zuge eines fachspezifischen Projekts. Das Projekt unter der Leitung von Prof. Dr. Friedrichsen fand in enger Zusammenarbeit mit drei Wirtschaftsvertretern aus der Consulting Branche statt, welche als Coaches und Mentoren die Studierenden auf ihrer Reise in die Zukunft unterstützten.

 

Neue Wege wollte Prof. Dr. Friedrichsen mit der Konzeption dieses Projektes gehen. Zusammen mit Herrn Peters (Managing Partner und Gründer von DigitalMotion), Herrn Bogdan (Managing Partner und Gründer bei Transformation Affairs GmbH) und Herrn Pörschmann (Managing Partner bei iDIGMA GmbH) entstand die Idee der Digital Transformation Challenge.

„Die Idee entstand aus dem Gedanken heraus mit jungen Menschen relevante Probleme anzugehen und zu diskutieren.“ beschreibt Herr Bogdan die Entstehung der Digital Transformation Challenge.

 

Zu Beginn des Semesters erstellten die Studierenden Kompetenzprofile von sich selbst, welche die drei Coaches vorgelegt bekamen. Anhand dieser Profile wurden die Arbeitsgruppen eingeteilt und die Themen und Coaches zugewiesen. Wie es sich für eine richtige Challenge gehört, sollte auch ein Gewinner aus den drei Projektpräsentationen ermittelt werden. Eine fünfköpfige Jury hatte die schwere Aufgabe, die Endergebnisse der Studierenden nach einem vorgegebenen Schema zu bewerten und einen Sieger der Digital Transformation Challenge 2018 zu küren.

 

Die von Herrn Pörschmann, der leider nicht selbst anwesend sein konnte, gecoachte Gruppe befasste sich mit dem Thema Future of Decisions. Bei dieser Aufgabenstellung setzten sich die Studierenden damit auseinander, inwiefern sich die Entscheidungsfindung im Jahr 2028 entwickeln wird, wenn diese durch KI-Systeme unterstützt wird bzw. wie KI-Systeme Entscheidungen beeinflussen. Anschließend an jede Präsentation war eine kurze Diskussionsrunde vorgesehen. Die Studierenden mussten außerdem in drei Stichpunkten darlegen, welches die wichtigsten Learnings ihrer Zukunftsvision waren.In Vertretung für Herrn Pörschmann übernahm Herr Bogdan das Plädoyer für diese Gruppe und versuchte mit schlüssigen Argumenten die Jury zu überzeugen.

 

Future of Consulting war der Themenbereich der Gruppe mit Herrn Peters als Coach. Hier sollten die Studierenden einen Blick ins Jahr 2028 werfen und darlegen, wie die künstliche Intelligenz Consultingunternehmen unterstützt. Wo die Grenzen der KI liegen und in welche Richtung sich die Unternehmen entwickeln können und auch müssen. Die Gruppe trat als kleines Startup Unternehmen auf und präsentierte ihre revolutionäre App aiChange, welche Consultingprozesse effizienter und einfacher gestaltet sollte. Im Anschluss hielt Herr Peters noch ein überzeugendes Plädoyer, um für seine Gruppe bei der Jury zu werben.

 

Herr Bogdan coachte die Gruppe, welche sich mit dem Thema Augmented Organisations befasst hatte. Die Studierenden stellten vor, inwiefern Unternehmen sich verändern müssen und wie das Unternehmen der Zukunft aussehen könnte. Dazu wurden fünf mögliche Szenarien präsentiert unter anderem inwiefern die KI-Prozesse den HR-Bereich verändern werden. Hierbei soll die KI die Personaler nicht ersetzen, sondern mittels Informationen bei Personalentscheidungen unterstützen. Abschließend stellten die Studierenden Handlungsempfehlungen für das Unternehmen des Jahres 2028 vor.

 

Nach den Präsentationen hatte die Jury 30 Minuten Zeit um die einzelnen Vorträge Revue passieren zu lassen und anhand der vorgegebenen Kriterien eine Entscheidung über die beste Ausarbeitung zu fällen.

 

Die glücklichen Gewinner der Digital Transformation Challenge 2018 waren die Studierenden des Themas Augmented Organisations. Die Coaches sponserten und überreichten den Preis und hatten sich hierzu etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Den Coaches war es wichtig, dass der Gewinn einen nachhaltigen Nutzen für die Studierenden bietet. So erhielten alle Studierenden der Gewinnergruppe jeweils ein Individualcoaching, welches genau auf ihre Bedürfnisse auf dem Weg ins Berufsleben zugeschnitten sein wird.

 

Im Anschluss luden die Coaches den gesamten Kurs noch nach Stuttgart ein um dort die erfolgreichen Präsentationen zu feiern und mit den Studierenden in einen Dialog zu treten.

 

Projektkurs

Zurück

Sonstige News

Eröffnung Institute for Applied Artificial Intelligence (IAAI)

Vergangenen Donnerstag wurde das Institute for Applied Artificial Intelligence an der Hochschule der Medien (HdM) eröffnet. Aus unserem...

Weiterlesen …

WI Vorschau: Gastvorlesung "Ecosystem leadership"

Wir freuen uns Euch ankündigen zu dürfen, dass wir am Dienstag, den 28.05.2019 Frau Dr. Julia Duwe von der Firma TRUMPF...

Weiterlesen …

WI Studium: Berlin Exkursion

Studierende des Studiengangs Wirtschaftsinformatik und digitale Medien, ergänzt durch einige Studierende der Studiengänge...

Weiterlesen …