Auslandssemester zum Schwerpunkt Business Analytics and Big Data

Im Rahmen des Projektes "Exchange Initiative Business Analytics and Big Data", das von 2016 bis 2018 durch die Baden-Württemberg Stiftung im Programm BWS plus gefördert wurde, entstand das Portal, in dem die Studienmöglichkeiten für unsere Studierenden im Ausland zu diesem Schwerpunkt zusammengestellt wurden.

Neben Beschreibungen der Angebote finden Sie auch Informationen zu den Austauschmodalitäten und Erfahrungsberichte von Studierenden, die bereits dort waren.

Für die Inhalte sind die jeweiligen Hochschulen selbst verantwortlich.

 

Das Kooperationsprojekt „Exchange Initiative Business Analytics & Big Data“ unterstützt die Zusammenarbeit und die gemeinsame Curriculumentwicklung auf dem Gebiet Business Analytics und Big Data zwischen den Partnerhochschulen (Universidad de Almeria, Almeria/Spanien, Avans University, s´Hertogenbosch/Niederlande, Metropolia University, Helsinki/Finnland und der Pace University, New York/USA). Ermöglicht wird die Zusammenarbeit durch die Förderung der Baden-Württemberg-Stiftung innerhalb des Programms Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende – BWS plus.

 

Über das Baden-Württemberg-STIPENDIUM

Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM fördert den internationalen Austausch von qualifi­zier­ten Stu­dierenden und jungen Berufstätigen. Seit 2001 konnten über 20.000 junge Menschen aus Baden-Württemberg Auslandserfahrungen sammeln bzw. junge Menschen aus dem Ausland konnten einige Zeit in Baden-Württemberg verbringen. Jedes Jahr erhalten mehr als 1.000 junge Menschen ein Baden-Württem­berg-STIPENDIUM.

www.bw-stipendium.de

 

Das Programm Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende – BWS plus

Mit dem Programm BWS plus unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung innovative Kooperationen von Hochschulen mit anderen internationalen Institutionen. 2011 wurde das mit jährlich ca. 800.000 Euro dotierte Programm zum ersten Mal ausgeschrieben und unterstützt inzwischen mehr als 50 BWS plus-Projekte an baden-württembergischen Hochschulen.